Lachs-Quiche

Letztens hab ich mal wieder etwas gekocht, das ich schon lange nicht mehr gemacht habe, weil ich es schlichtweg für zu „ungesund“ gehalten habe: Lachs-Quiche. Find ich total lecker und wenn man das Rezept leicht abwandelt, ist es gar nicht mehr so ungesund und die Nährwerte gehen auch klar.

Quiche ist einfach mal was anderes, eine tolle Abwechslung zu Kartoffeln/Reis/Nudeln mit Fleisch und Gemüse. Besonders toll finde ich, dass man es warm und kalt essen kann und mit einer Quiche direkt mehrere Mahlzeiten abdecken kann. Ich schneide sie meistens in sechs Stücke und ein Stück reicht mir dann zum Mittagessen zum Beispiel.

Ein weiterer Pluspunkt für Quiche ist definitiv seine Wandelbarkeit, denn man kann sie je nach Lust und Laune unterschiedlich füllen. Ich hab mich für den Klassiker entschieden: Lachs und Porree.

Zutaten:

für die Füllung:

  • ca. 750g Porree
  • 200g Räucherlachs
  • 4 Eier
  • 1 Becher saure Sahne (10% Fett)
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer, Gewürze nach Wahl

für den Teig:

  • 200g Dinkelmehl Typ 1050
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

  1. Mehl, Eier, Salz und ggf. etwas Milch vermischen und zu einem geschmeidigen Teig kneten.
  2. Den Teig in Alufolie einpacken und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  3. In der Zwischenzeit den Porree/Lauch in Ringe schneiden und in einem Sieb mit kaltem Wasser abwaschen (die äußeren Blätter könnt ihr vorher ab machen und das untere weiße Ende mit der Wurzel wird auch nicht mit verarbeitet).
  4. In einem großen Topf so viel Wasser erhitzen, dass der Boden bedeckt ist und dann den Porree für ca. 5 Minuten köcheln. Beiseite stellen und abkühlen lassen.
  5. Den Räucherlachs in feine Streifen schneiden.
  6. Die Eier mit der sauren Sahne vermischen und nach Belieben mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer etc. würzen. Ich habe noch Dillspitzen von Just Spices (Code: justsarina) verwendet, weil ich finde, dass Dill und Lachs super zusammenpasst.
  7. Wenn der Porree abgekühlt ist (er muss nicht kalt sein, aber er sollte nicht mehr heißt sein sonst stockt das Ei) könnt ihr ihn mit dem Lachs und der Eiermischung verrühren.
  8. Nehmt euch eine runde Kuchenform und fettet sie mit etwas Kokosöl ein.
  9. Nun die Form mit dem Teig dünn auskleiden.
  10. Die Gemüsemischung hineinfüllen.
  11. Die Quiche für 30-35 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad backen.

Nährwerte für die Lachs-Quiche (eine Portion bezieht sich auf 1/6):

Nährwertepro Portion
Kalorien377 kcal
Protein25g
Kohlenhydrate28g
Fett18g

Wie ihr seht, sind die Nährwerte sehr ausgewogen: Wir haben Kohlenhydrate, gute Fette mit viel Omega 3 vom Lachs und durch die Eier auch viel Eiweiß. Mit knapp 400 Kalorien ein durchschnittliches Mittagessen oder natürlich auch als Abendessen geeignet. Und wer noch Hunger hat, isst einfach noch ein Stückchen 🙂

Viel Spaß beim Nachmachen! Ich freue mich, wenn ihr mich auf euren Bildern markiert und den Hashtag #fitandhappy benutzt, damit ich eure Kreationen wiederfinde 🙂 Lasse es euch schmecken und berichtet mir gerne, wie es euch geschmeckt hat <3

Comments

  1. Uhu says:

    Oh das sieht ja toll aus! Ist das für ne normale Kuchenform mit 26cm?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*