Gesunder Snack: Apfelchips mit Zimt

Neulich waren wir auf einem Markt und haben Apfelchips mit Zimt gekauft. Die waren soooo lecker und das ohne Zuckerzusatz und ohne künstliche Zusätze – rein natürlich. Deshalb wollte ich den gesunden Snack unbedingt mal selber machen. Apfelchips sind nämlich super einfach zu machen.

Getrocknete Früchte sind immer ein super Snack für zwischendurch, weil man sie perfekt mitnehmen kann. Sie müssen nicht gekühlt werden und passen in jede Handtasche. Noch dazu haben sie viele Vitamine und sind definitiv gesünder als die meisten Proteinriegel 😉

Für getrocknete Äpfel bzw. Apfelchips brauchen wir nur zwei Zutaten: Äpfel und Zimt. Den Zimt kann man natürlich auch weglassen, wenn man nicht so drauf steht. Ich finde die Kombination aus Äpfeln und Zimt allerdings perfekt, vor allem jetzt im Herbst. Der Ceylon-Zimt von Just Spices ist übrigens mein absoluter Lieblings-Zimt, weil er soooo gut duftet. Ihr denkt jetzt wahrschienlich „Zimt ist doch Zimt, da merkt man eh keinen Unterschied“. Hab ich auch gedacht, aber dann hab ich den Ceylon Zimt probiert und hab definitiv einen Unterschied gemerkt, allein schon beim Geruch.

Exkurs: Ist Ceylon-Zimt gesünder?

Es gibt hauptsächlich zwei verschiedene Sorten Zimt: Cassia-Zimt und Ceylon-Zimt. Der Cassia-Zimt enthält einen höheren Anteil des gesundheitsschädlichen Stoffs Cumarin und kommt meist aus Indonesien während der gesündere Ceylon-Zimt vor allem aus Madagaskar und Sri Lanka kommt. Wenn ihr also auf Nummer sicher gehen wollt, solltet ihr lieber zum Ceylon-Zimt greifen, denn dieser enthält mit 297 mg pro Kilogramm deutlich weniger Cumarin als der Cassia-Zimt mit 3000 mg pro Kilogramm. Ein Erwachsener mit einem Körpergewicht von 60 kg sollte nicht mehr als 2g Cassia-Zimt am Tag zu sich nehmen, um die gesundheitsschädliche Menge an Cumarin nicht zu überschreiten. Vom Ceylon-Zimt könnte man also theoretisch die 10-fache Menge essen, um die gleiche Menge Cumarin zu sich zu nehmen.

Falls ihr den Zimt oder andere Gewürze bei Just Spices bestellen wollt, vergesst nicht, meinen Code justsarina anzuwenden, um ein Gratis-Gewürz zu bekommen 🙂

Kommen wir jetzt zum Rezept bzw. zur Anleitung für die Apfelchips 🙂

Zutaten:

  • 2 säuerliche Äpfel
  • Zimt

Zubereitung:

apfelchips-roh

  1. Den Backofen auf 100 Grad Ober-/Unterhitze vorheitzen.
  2. Die Äpfel mit einem scharfen Messer in feine Scheiben schneiden.
  3. Ein Backofenrost mit Backpapier auslegen und die Apfelscheiben darauflegen.
  4. Mit Zimt bestäuben.
  5. Die Apfelscheiben ca. 1,5 Stunden im Backofen trocknen. Je nachdem wie knusprig ihr sie haben wollt, müsst ihr sie eventuell etwas länger im Ofen lassen. Einfach zwischendurch mal nachschauen.

Durch das Trocknen schrumpfen die Äpfel natürlich extrem zusammen weshalb sie relativ viele Kalorien und wenig Volumen haben. Dafür sind sie aber gesund und ganz natürlich und sie stimmen uns so richtig auf den Herbst ein 🙂

Viel Spaß beim Nachmachen! Verlinkt mich wie immer gerne auf euren Bildern und benutzt den Hashtag #fitandhappy, wenn euch mein Rezept gefallen hat 🙂

Gesunder Snack: Apfelchips mit Zimt

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*