Der Klassiker: Porridge aka Oatmeal

Porridge oder Oatmeal oder Haferbrei oder wie man es auch immer nennen mag ist wohl der Klassiker schlechthin in der Fitness-Ernährung würde ich sagen. Auch bei mir hat es damit angefangen, einfach weil es so schnell gemacht ist, lange satt macht und dem Körper alle wichtigen Nährstoffe bietet, die er braucht.

Porridge oder auch Oatmeal genannt ist nichts anderes als ein Brei aus Haferflocken. Trotzdem werde ich immer wieder gefragt wie ich mein Oatmeal zubereite. Deshalb dachte ich, ich mache einfach mal einen kleinen Blogpost dazu.

Das Oatmeal ist wahrscheinlich deshalb so beliebt, weil es nur aus ganz wenigen Zutaten besteht, ganz einfach und schnell zu machen ist und einfach die perfekte Sportlernahrung ist. Haferflocken sind super gesund und bieten dem Körper alle wichtigen Nährstoffe, die er vor allem morgens benötigt. Denn in der Nacht verbrennt unser Körper Kalorien und somit ist er morgens erst einmal ausgehungert und braucht schnelle Energie. Die können wir ihm am besten mit Kohlenhydraten in Form von Haferflocken geben (deswegen basieren auch die meisten meiner Frühstücksrezepte auf gemahlenen Haferflocken bzw. Instant Oats). Aber auch nach dem Training eignet sich der Haferbrei super, da er die Reserven schnell wieder auffüllen kann. Haferflocken enthalten viele Vitamine und Balaststoffe und sind im gequollenen Zustand sogar noch verdaulicher.

Das tolle am Oatmeal ist, dass man es in tausend verschiedenen Varianten zubereiten kann – ob heiß oder kalt, als Schoko- oder Vanille-Variante, mit Früchten, Obst oder Müsli getoppt und so weiter…

Der Protein-Porridge unterscheidet sich von dem normalen Porridge einfach nur darin, dass ihm zusätzlich Proteinpulver hinzugefügt wird, was den Vorteil hat, dass die Mahlzeit nicht nur reich an Kohlenhydraten, sondern auch reich an Protein ist. All diejenigen, die kein Proteinpulver benutzen möchten, können das natürlich einfach wegelassen und stattdessen ein anderes Süßungsmittel, wie zum Beispiel Honig, Agavendicksaft oder Ähnliches verwenden. Die Mengenangaben sind natürlich nur Richtwerte und ihr könnt sie je nach eurem Kalorienbedarf anpassen.

Klassiker-Oatmeal3

Zutaten:

  • 60-80g Haferflocken (je nach Appetit oder ob ich es vor oder nach dem Training esse)
  • 1 TL Flohsamenschalen
  • optional 20g Proteinpulver (z.B. das Whey von IronMaxx)
  • optional 200g Milch (ich mache es meistens nur mit Wasser)
  • Wasser
  • Oatmeal Spice von Just Spices (mit dem Code „justsarina“ bekommt Ihr ab einem Bestellwert von 20€ den Blüten Mix gratis dazu)

Zubereitung:

  1. Wiegt die Haferflocken und die Flohsamenschalen ab und gebt sie in einen Topf.
  2. Nun gebt ihr die Flüssigkeiten dazu. Ich nehme immer so viel Wasser bis die Haferflocken richtig schwimmen. Je nachdem wie Ihr die Konsistenz haben wollt, könnt Ihr weniger oder mehr Wasser bzw. Milch nehmen.
  3. Lasst nun alles einmal aufkochen und schaltet den Herd dann aus.
  4. Lasst den Brei nun ca. 5-10 Minuten quellen und gebt nach Bedarf noch Flüssigkeit dazu.
  5. Zum Schluss rührt ihr noch das Proteinpulver unter (erst zum Schluss, da es sonst klumpig wird) und das Oatmeal Spice. Zimt oder Vanille geht natürlich auch – was immer ihr mögt 🙂
  6. Jetzt könnt Ihr Euer Oatmeal nach Belieben anrichten und loslöffeln 🙂

Wie immer freue ich mich, wenn Ihr mich auf Euren Kreationen bei Instagram oder Facebook verlinkt und den Hashtag #fitandhappy benutzt 🙂

Klassiker-Oatmeal2

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*