Burritos mit selbstgemachten Dinkelwraps

Heute gibt es mal wieder ein herzhaftes Rezept von mir 🙂 Und zwar Burritos mit selbstgemachten Dinkelwraps. Ich sag Euch vorweg: Es ist mit ein klein bisschen zeitlichem Aufwand verbunden, aber wer gerne kocht, dem macht das ja nichts aus und vor allem das Endergebnis ist einfach der Wahnsinn. Richtig richtig lecker!

Zutaten:

für die Wraps:

  • 80g Dinkelmehl Typ 1050
  • 1/2 TL Olivenöl
  • 1/2 Päckchen Trockenhefe
  • lauwarmes Wasser
  • Salz

für die Füllung:

Hier könnt Ihr nehmen, worauf Ihr lust habt. Ich habe für die Füllung folgende Zutaten benutzt:

  • 100g Rinderhack light
  • 70g Mais
  • 1 Schalotte
  • 3 Champignons
  • 1/2 große Tomate
  • etwas passierte Tomaten
  • 30g Gratinkäse light
  • Salat

Zubereitung:

  1. Zunächst vermischt Ihr alle Zutaten für die Wraps. Nehmt nur so viel Wasser, dass es ein klebriger Teig wird, den man gut kneten kann.
  2. Dann lasst ihr ihn für etwa eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen.
  3. Währenddessen könnt Ihr schonmal die Zutaten für die Füllung vorbereiten. Ich habe Hackfleisch, Schalotten, Mais, Champignons, Tomaten und passierte Tomaten in einer Pfanne angebraten und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver gewürzt. Käse und Salat habe ich erst beim Füllen dazugegeben.
  4. Dann geht es an die Wraps: Teilt den Teig in vier gleichgroße Stücke auf und bereitet Euch eine bemehlte Arbeitsfläche vor.
  5. Nun rollt Ihr mit einem Nudelholz jedes Stück des Teigs in einen sehr dünnen, runden Wrap aus. Wichtig ist, dass Ihr das Nudelholz und auch den Teigfladen immer wieder leicht mit Mehl bestäubt, damit nichts festklebt. Ich habe es so gemacht, dass ich den Teig zunächst in alle Richtungen sehr dünn ausgerollt habe und ihn dann mit Hilfe einer Schüssel in eine Runde Form geschnitten habe. Die abgeschnittenen Reste habe ich dann wieder auf den Teigfladen gelegt und noch einmal in alle Richtungen ausgerollt. So bekommt Ihr vier gleichgroße Teigfladen, die Ihr nun in einer Pfanne ohne Fett auf mittlerer Hitze nacheinander kurz von beiden Seiten bräunt.
  6. Jetzt könnt Ihr die Burritos auch schon mit Eurer Füllung belegen und einrollen bzw. einfach einklappen.

Ich bin sehr gespannt, wie sie Euch schmecken werden 🙂 Markiert mich wie immer gerne auf Euren Bildern bei Instagram (mrs.fitandhappy) 🙂

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*